Flex Manager
21202 interim professionals
21202 professionals

 Auswählen

Ähnliche Lebensläufe suchen

Finance Manager für Controlling, Accounting und Strategie/Kr

Finance Manager für Controlling, Accounting und Strategie/Kr

Erfahrungen

seit 12.2003 Interim-Manager für Rechnungswesen und Controlling

07.2007 – 07.2009 Telekommunikationsindustrie, Bayern
Manager General Ledger and M&A Manager
– Begleitung von M&A-Vorgängen im Bereich ReWe und Reporting
– Erstellung von Monats-/Quartals- sowie Jahresabschlüssen inkl. Konsolidierung (IFRS /HGB) in SAP FI und SAP BW-COM/SEM
– Analysen & Reports für Geschäftsleitung und Wirtschaftsprüfer
– Führung mit 5 Mitarbeitern
– Bericht an Finance Director Germany

01.2007 – 06.2007 Elektrotechnik-Technologie, Bayern
Manager General Ledger closing
– Ausbau des Rechnungswesen nach Abspaltung
– Vorbereitung einer Fusion im Bereich ReWe
– Erstellung von Monats-/Quartals- und Jahresabschlüssen (IFRS/US-GAAP/HGB) in SAP FI und BW-COM/SEM
– Bericht an Accounting Director Germany

04.2006 – 08.2006 Erneuerbare Energien –Kraftwerksbau, Bayern
Leiter Konzern-Rechnungswesen/Controlling
– Leitung/Durchführung IFRS-Umstellung/-Abschlusserstellung, IFRS-Interim-Financial-Report für den gesamten Konzern
– Leitung Monatsabschlüsse der inländischen Gesellschaften und Kenn¬zahlenerstellung für Vorstand
– Weiterentwicklung des Reportingsystems für den Konzern
– Führung von 5 Mitarbeitern, Bericht an kfm. Leitung

11.2005 – 04.2006 Hersteller von Industriesteckern für Automobil- und Luftfahrt-Industrie, Bayern
Leiter Rechnungswesen/Controlling,
– Leitung Jahres-/Monatsabschlüsse (HGB, IFRS)
– Kennzahlenerstellung, mtl. Finance-Forecast, Abweichungs- u. M&A-Analysen mit Reporting an europäische Muttergesellschaft
– Prozeßoptimierung (für ISO-Zertifizierung), M&A-Analysen
– Führung von 3 Mitarbeitern, Bericht an Geschäftsleitung

02.2005 – 10.2005 Hersteller Telekommunikation - Hardware, Bayern
Operations Controller
– mtl. Finance-Forecast (auf US-GAAP Basis), Soll-Ist-Vergleiche, Jahresbudget, Auslastungs- u. Wirtschaftslichkeitsanalysen
– Effizienzsteigerung durch Einführung automatisierter Reports
– Bericht an Group Controller

12.2003 – 01.2005 Logistikdienstleister, Bayern
Leiter Rechnungswesen und Controlling,
– Leitung Monatsabschlüsse mit Kennzahlenerstellung
– Einführung Cash- und Debitorenmanagement
– Führung von 15 Mitarbeitern, Bericht an Vorstand
Finance Manager, Exportfirma, München
– Führung des General Ledger, Finanzplanung und -kontrolle
Assistent des Finanzleiters, NonFood-Großhandel, Kolumbien
– Ausbau des Controllingsystems, Jahresabschluss und Forecast

09.2000 – 12.2003 Consultant und Teil- Projektmanager/-controller
– Teilprojektleiter (Auslandsgeschäft), Reporting an Bereichsleiter
– Projektcontrolling – Planung, Forecast, Ist-Soll-Vergleich und Abweichungsanalysen mittels SAP R/3 CO, PS, HR
– Wechsel wegen Fokussierung auf Finance und Controlling


09.2000 – 12.2003 Brain Force Financial Solutions AG, München, (860 Mitarbeiter, Umsatz: 50 Mio €, Tochter eines international führenden Lösungsanbieters für die Finanzbranche), Consultant und Teil-Projektleiter/-Projektmanager
– fachlicher und disziplinarischer Teilprojektleiter im Auslandskundengeschäft mit Reporting an Bereichsleiter
– Projektcontrolling – Planung, Forecast, Ist-Soll-Vergleich und Ab-weichungsanalysen mittels SAP R/3 CO, PS, HR
– Wechsel wegen Fokussierung auf Finance und Controlling

05.1999 – 06.2000 KPMG Deutschland AG, Köln, (8.300 Mitarbeiter, Umsatz: 1,2 Mrd €, Weltweit führende Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft), Revisionsassistent
– budgetkonforme Jahresabschlussprüfungen (HGB, IAS, US-GAAP) von Industrie- und Versicherungsunternehmen
– erfolgreiche Erweiterung des Berichtssystems um strategische Ele-mente zur Marktchancen-und -risikobeurteilung (Degussa-Hüls)
– termingerechte Umstellung auf IAS-Regularien (Gerling Group)
– Wechsel für Erfahrungen in Personalführung und Projektcontrolling

10.1998 – 04.1999 Treuhand und Wirtschaftsberatung GmbH, Düsseldorf (18 Mitarbeiter, Um-satz: 4 Mio €, Steuerberatung für Ärzte, Prüfung für börsennotierte Genußmittel- und Möbelindustrie)
Revisions- und Steuerberatungsassistent
– Prüfung von Jahresabschlüssen der Getränke- und Möbelindustrie
– erfolgreiche Steueroptimierung und Klärung von Steuersachfragen
– Wechsel aufgrund Weiterentwicklung im internationalen Umfeld

02.1994 – 10.1998 Selbstständigkeit als Accounting/Controlling-Consultant, Göttingen

07.1989 – 06.1990 VEB Robotron Optima Büromaschinenwerk Erfurt, (7.000 Mitarbeiter,
Teil des Robotronkonzernverbundes), EDV-Organisator


Ausbildungen

10.1990 – 11.1997 Georg-August-Universität, Göttingen,
Studium der Betriebswirtschaftslehre;
Schwerpunkte: Finanzen, Controlling und Rechnungslegung
Abschluss: Diplom-Kaufmann

09.1986 – 07.1989 Betriebsberufsschule „Josef Ries“, Erfurt;
Berufsausbildung mit Abitur zum Mechaniker für Datenverarbeitungs- und Büromaschinen;
Abschluss: Facharbeiter und Hochschulreife



Kernkompetenzen

Controlling: Finanz- und Beteiligungscontrolling
Accounting: IFRS-Abschlusserstellung, Konsolidierung, Post-Merger-Integration, M&A-Betreuung
Strategie: Geschäftsfelderweiterung, Kriesenbewältigung


Sprachen

Deutsch - Muttersprache
Englisch - fließend in Wort und Schrift
Spanisch - gut in Wort und Schrift


Sonstiges

Starke EDV-Affinität und Beziehung zu Nord- und Lateinamerika/Spanien;

EDV-Kenntnisse:
SAP/R3 FI/CO/BW/PS, BaaN, CRM/OLAP – sehr gute Kenntnisse:
in der Anwendung: FI, PS, HR und BW – 2 Jahre, CO-PA – 4 Jahre, Weiterentwicklung: CO – 1 Jahr
Microsoft-Office (Excel, Access, Project, VBA) – hervorragende Kenntnisse
Crystal Reports, Hyperion, Professional Planner – Anwenderkenntnisse
weitere Kenntnisse:
Projektorganisation, Geschäftsprozessanalyse und Kommunikationstechniken


 Auswählen

Suchresultate

interimmanagementGeben Sie Ihre Beschreibung hier