Flex Manager
21202 interim professionals
21202 professionals

 Auswählen

Ähnliche Lebensläufe suchen

Finance Director

Finance Director

Erfahrungen

Tätigkeitsprofil (Zusammenfassung)
Kaufmann (Prokurist) mit internationaler Konzernerfahrung aus mittleren Unternehmen. Zusätzlich rund 25 Jahre Prüfungserfahrung bei KPMG mit verschiedenen Aufgabenstellungen in verschiedenen Branchen. Als Niederländer bestens mit deutschem und niederländischem Recht vertraut.

Branchenerfahrung: Gesundheitswesen, Großhandel, Dienstleistung (u.a. Leasing), Immobilien, Maschinenbau (Produktion-Einzelfertigung) sowie weitere Branchen bei KPMG Mandaten (Produktion, Metall, Automotive, Backwaren, Verlag, Handelskammer, Reederei, u.a.)
Selbstständigkeit: 5 Jahre als Interim Manager
Festanstellungen: 37 Jahre, u.a. als Leiter Finanz- und Rechnungswesen, IT-Leiter, Prüfungs¬leiter
Tätigkeitsschwer-
punkte: • Bilanzierung nach HGB (BilMOG), IFRS, US-GAAP, Dutch-GAAP
• Konsolidierung
• Forderungsmanagement
• Restrukturierung und Optimierung von Finanzabteilungen
• Coaching
• Implementierung von neuen Systemen
• Operatives Controlling


Ausbildungen

25 Jahre KPMG
Abschluss: Niederländischer und Deutscher Bilanzbuchhalter

Auslandserfahrung: Mehrmonatige Auslandserfahrung, z. B. in UK
IT-Kenntnisse: • SAP R3 (FI) Sichere Anwendung
• Microsoft Dynamics NAV Sichere Anwendung
• iDL Konsis Sichere Anwendung
• Exact Global Sichere Anwendung
• Varial und Coda Sichere Anwendung
• Bridge Sichere Anwendung
• DATEV und AGENDA Sichere Anwendung
• BaaN 4 Sichere Anwendung



Kernkompetenzen

Bilanzierung nach HGB (BilMOG), IFRS, US-GAAP, Dutch-GAAP
• Konsolidierung
• Forderungsmanagement
• Restrukturierung und Optimierung von Finanzabteilungen
• Coaching
• Implementierung von neuen Systemen
• Operatives Controlling

Sprachen

Sprachen: o Niederländisch Muttersprache
o Deutsch Fließend
o Englisch Fließend


Sonstiges

07/2012 – 02/2013 Accounting Manager, 8 Mitarbeiter
VIVACON AG, Immobilien, 138 Mio. EURO Umsatz, 30 Mitarbeiter (Microsoft NAVISION) (Konzern 103 Gesellschaften) (Microsoft Dynamics NAV 2009/ IDL Konsis)
• Erstellung des Jahresabschlusses Einzelabschluss AG (HGB BilMog)
• Erstellung des Konzernabschluss (IFRS)
• Coaching der Mitarbeiter im Rechnungswesen
• Konsolidierung 103 Gesellschaften (IDL Konsis)
• Ansprechpartner Wirtschaftsprüfer
• Anpassung Kontenplan – Umstellung E-Bilanz
• Optimierung Konzern Kontenrahmen

01/2012 – 09/2012 Financial Controller, 6 Mitarbeiter
Krombach KG, Kreuztal (Fluid Handling Crane), Maschinenbau (Produzierendes Unternehmen), 70 Mio. EURO Umsatz, 300 Mitarbeiter (Varial) (BAAN 4)
• Erstellung des Jahresabschlusses nach HGB BilMog/ US-GAAP
• Monatliches Reporting nach US-GAAP (einschließlich Forecast, Budget und Soll-Ist Analysen)
• Strukturierung Rechnungswesen nach Bericht Internal Audit Group insbesondere SOX
• Coaching der Mitarbeiter im Rechnungswesen
• Anpassung Kontenplan nach Reporting Muttergesellschaft und HGB
• Abstimmung und Koordination mit der Muttergesellschaft in Houston
• Durchführung Stichtags Inventur
• Schwachstellen Analyse
• Erstellung von Abweichanalysen
• Ansprechpartner Wirtschaftsprüfer
• Verbesserung der Controlling Instrumente und des Reportings mit dem Ziel einer besseren Einsicht in die operativen Zahlen
• Vor- /Nachkalkulation

02/2011 – 01/2012 Accounting Manager, 8 Mitarbeiter
VIVACON AG, Immobilien, 138 Mio. EURO Umsatz, 40 Mitarbeiter (Microsoft NAVISION) (Konzern 103 Gesellschaften) (Microsoft Dynamics NAV 2009/ IDL Konsis)
• Erstellung des Jahresabschlusses Einzelabschluss AG (HGB BilMog)
• Erstellung des Konzernabschluss (IFRS)
• Strukturierung Rechnungswesen
• Coaching der Mitarbeiter im Rechnungswesen
• Konsolidierung 103 Gesellschaften (IDL Konsis)
• Umstellung auf Microsoft Dynamics NAV 2009
• Erstellen einheitlicher Kontenplan (HGB) inklusive Kostenträger/Kostenstellen
• Ansprechpartner Wirtschaftsprüfer
• Implementierung Kostenstellen / Kostenträger Rechnung

11/2010 – 02/2011 Controller, 7 Mitarbeiter
Landal Greenparks, Saarburg, Touristik, 30 Mio. EURO Umsatz, 250 Mitarbeiter (Unit4/ Coda)
• Erstellung des Jahresabschlusses (Dutch-GAAP/ HGB BilMog)
• Abstimmung und Koordination mit der Muttergesellschaft in Leidschendam
• Coaching der Mitarbeiter im Rechnungswesen
• Ansprechpartner Wirtschaftsprüfer


09/2010 – 09/2010 Interner Revisor
BIOMET 3i, Karlsruhe, Gesundheitswesen (medizinische Geräte), 40 Mio. Euro Umsatz, 50 Mitarbeiter (Microsoft NAVISION)
• Prüfung der Abläufe nach US-Konzernrichtlinien im Rahmen von SOX (Vorräte, Hauptbuch, Anlagevermögen, Kreditoren, Treasury)

12/2009 – 06/2010 Controller, 9 Mitarbeiter
Labco GmbH, Köln, Gesundheitswesen (Labortechnik), 10 Mio. Euro Umsatz, 200 Mitarbeiter (DATEV)
• Coaching der Mitarbeiter im Rechnungswesen / Controlling von 6 Tochtergesell-schaften und von der Holding
• Erstellung des Jahresabschlusses (HGB, IFRS, French-GAAP), insbesondere Vorbereitung und Durchführung der Konsolidierung
• Hilfestellung bei der Budgetgestaltung
• Schwachstellen Analyse
• Monatliches Reporting (Soll-/Ist, Forecast, Budget)
• Einführung eines einheitlichen Kontenplans
• Verbesserung der Controlling Instrumente und des Reportings mit dem Ziel eines Fast Close und einer besseren Einsicht in die operativen Zahlen
• Abstimmung und Koordination mit der Muttergesellschaft in Brüssel
05/2009 – 11/2009 Prüfer
Movesta GmbH, Düsseldorf, Finanzdienstleistung (Leasing), 50 Mitarbeiter (SAP R3)
• Prüfung der Jahresabschlüsse von den ca. 340 Objekt-Gesellschaften
• Vervollständigen der Unterlagen
• Erstellen der Abschlussberichte (HGB)
12/2008 – 01/2009 Koordinator
Gigaset GmbH & Co. KG, Bocholt, Telekommunikation, 1.500 Mitarbeiter
• Koordination und Betreuung der Migration einschließlich Erstellung eines einheit-lichen Konzeptes für 7 Länder in SAP R3/4.7 (FI)

02/2008 – 11/2008 Finance Controller, 4 Mitarbeiter (Exact)
HealthCity, Köln, Gesundheitswesen (Fitness), 50 Mio. Euro Umsatz, 250 Mitarbeiter
• Monatliches Reporting nach IFRS (Dutch GAAP), Jahresabschluss nach HGB, ein¬schlie߬lich der Konsolidierung von 9 Gesellschaften (Soll-/Ist, Forecast, Budget)
• Erstellung und Kommentierung von Abweichungs- und Schwachstellenanalysen
• Vorbereitung und Migration von AGENDA (DATEV) auf Exact Global
• Neugruppierung der Konten für das Reporting
• Verbesserung der Schnittstelle von der Mitgliedsverwaltung (Gymmanager) zur Finanz¬buchhaltung
• Auslagerung der Buchhaltung in die Niederlande
• Einführung einer neuen Lohnbuchhaltung (Exact XXL)
Besonderer Erfolg:
• Erfolgreiche Integration der Finanzbuchhaltung in den Niederlanden


Funktionen in Festanstellung
11/1999 – 12/2007 Finanzdirektor und IT Manager, 19 Mitarbeiter
Lyreco Deutschland GmbH (vormals Ahrend Bürobedarf GmbH & Co. KG), Neuss, Gro߬handel (Bürobedarf), 50 Mio. Euro Umsatz, 350 Mitarbeiter
• Erstellung der Abschlüsse nach HGB, IFRS, und Dutch-GAAP
• Verantwortlich für das operative und strategische Controlling einschließlich Reporting und Budgeterstellung
• Monatliches Reporting (Soll-/Ist, Forecast, Budget, langfristige Planung)
• Erstellung von Abweichanalysen
• Strategieplanung
• Verantwortlich für das Cash-Management
• Verantwortlich für die Abteilung Versicherungen
• Systemumstellung von BRIDGE auf SAP R3
• Verschmelzung der Ahrend-Lyreco GmbH in die Lyreco GmbH
• Verschmelzung der Ahrend Bürobedarf GmbH & Co. KG in die Ahrend-Lyreco Deutschland GmbH
• Umstellung des Rechnungswesens für das Reporting von Lyreco
• Hilfestellung bei der Due-Dillegence für den Kauf durch Lyreco
• Überwachung der Einkaufsboni und Werbekostenzuschuß Ahrend International
• Durchführung von Prozessanalysen (von Kundenbestellung bis zur Auslieferung)
• Interimistische Leitung der Abtei¬lungen Logistik und Innendienst (bei Bedarf)
• Mitglied der Projektgruppe Europäisches Facility Management (Ziel: Kostenreduzie¬rung)
• Mitglied der Projektgruppe Business continuity (Geschäfte gehen auch im Ernst-fall wie Brand o.ä. weiter)
• Verhandlung und Bewertung von Verkäufen eigener Ladenlokale zwecks Kosten-redu¬zierung
• Aufbau eines Forderungsmanagements (Ergebnis-Verbesserung DSO von 50 auf 28 Tage)
• Erstellung und Einführung eines administrativen Organisations-Handbuchs, das allgemeine Verfahrensgrundlagen für die gesamte Verwaltung enthielt
• Zusammenschluss von 3 Finanzbereichen in einen zentralen Bereich inklusive An-gleichung der Buchungssysteme



09/1995 – 10/1999 Leiter Finanz- und Rechnungswesen, 9 Mitarbeiter
Ryder Deutschland GmbH, Düsseldorf, Dienstleistung (Leasing und Vermietung von LKWs), 20 Mio. Euro Umsatz, 100 Mitarbeiter
• Erstellung der Abschlüsse nach US-GAAP, Jahresabschluss nach HGB
• Ab 1997: Zuständig auch für die Abschlüsse in Polen und in den Niederlanden
• Operatives und strategisches Controlling einschließlich Monats Reporting und Budget Erstellung
• Strategieplanung
• Reorganisation der Finanzbuchhaltung und Aufbau des Reportings (zuerst als Interim Manager von KPMG)
• Einführung der neuen Finanzsoftware JBA in England
• Durchführung des Cash-Managements
• Betreuung der Versicherungen
• Verantwortlich für die Debitoren-Buchhaltung
• Verantwortlich für den Bereich Leasing
• Verantwortlich für das Anlagevermögen (Fuhrpark von 800 Fahrzeugen)
07/1970 – 06/1995 KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf, Dienstleistung (Wirtschafts¬prü-fung)
Davon
01/1989 – 06/1995 Prüfungsleiter in der Abteilung „EDV und Prüfen“ der KPMG Deutsche Treuhand Gesellschaft, Düsseldorf
• Technischer Support für KPMG-Produkte
• EDV-Systemprüfungen, z. B. Übergang von SAP R2 auf R3
• Interne Kontrollsystemprüfungen
• Einrichtung von SAP R3
• Ab 1992 zusätzlich: Einsatz als Interim-Manager in mittelständischen und inter-natio¬nalen Unternehmen in unterschiedlichen Branchen (Stahlhandel, Leasing, Nahrungsmittel, Printmedien, IT-Hardware)
01/1986 – 12/1988 Prüfungsleiter bei Klynveld Kraayenhof & Co, Düsseldorf
• Erstellung bzw. Prüfung von Jahresabschlüssen
• Einrichtung eines Rechnungswesens bei mittelständischen und internationalen Unter¬¬¬nehmen in unterschiedlichen Branchen
07/1974 – 12/1986 Prüfungsassistent bei Klynveld Kraayenhof & Co, Düsseldorf
• Erstellung bzw. Prüfung von Jahresabschlüssen
• Einrichtung eines Rechnungswesens bei mittelständischen und internationalen Unter¬nehmen in unterschiedlichen Branchen
07/1970 – 07/1974 Kaufmännische Ausbildung und Prüfungsassistent bei Klynveld Kraayenhof & Co, Amsterdam


 Auswählen

Suchresultate

interimmanagementGeben Sie Ihre Beschreibung hier